Mit dem Ticabus nach San Pedro Sula – diesmal wirklich

Obwohl wir am Abend vorher in unserer Unterkunft extra Bescheid gesagt hatten, waren natürlich am nächsten Morgen um 6 Uhr noch alle Türen fest verschlossen und wir sind erst nach vehementem Klopfen (fast Türeinschlagen…) auf die Straße und dann zum Bus gekommen… Der Bus hat uns dann noch etwas zappeln lassen mit seiner Ankunft aber um 6:40 oder so gings dann wirklich los.

Wir hatten uns für laaange Fahrt von Matagalpa in Nicaragua über Tegucigalpa nach San Pedro Sula in Honduras ja extra für den TICABus entschieden, um uns das mehrmalige Umsteigen, Gepäck schleppen usw. diesmal zu ersparen (hatten wir ja alles schon…). Der Plan ging diesmal auch auf und nach einem problemlosen Grenzübertritt nach Honduras und Mittagspause in Tegu sind wir nach insgesamt 11 Stunden klimatisierter Busfahrt gut in San Pedro Sula (Nordküste Honduras) angekommen. Mit dem Taxi ins Hotel und weils so heiß war erstmal unter die Dusche, bevor wir in den Genuss eines guten Betts gekommen sind.

bisher 2 Kommentare

  1. Yoda {18. März 2008 @ 09:58}

    Das „(hatten wir ja alles schon…)“ haste doch sicher in Voraussicht eines Kommentars meinerseits geschriebn, was? hehe, Kommentar kommt trotzdem: laaangweilig! neee, im Ernst – bei soo ner Hitze und nach sooovielen Wochen hätt ich wohl auch TICA bevorzugt.. :)

  2. Ralf {20. März 2008 @ 20:58}

    Hehe, sehr aufmerksam gelesen und vollkommen richtig erkannt.
    Wollte mal sehn, ob du das merkst :-)
    Und weitere Chancen für Fahrten mit lokalen Bussen haben wir dann auch wieder genutzt und der Bericht dazu kommt bald 😉

Live-Vorschau

Sag uns deine Meinung: