Auf dem Weg zu den Bay Islands… oder auch nicht

Wahre WasserfälleWir hatten mal wieder alles so schön geplant 😉 Diesmal wollten wir von San Pedro Sula aus nach La Ceiba und von dort mit dem Boot nach Utila, eine der Bay Islands, fahren. Weil wir aber auch mal wieder ausschlafen wollten, haben wir nur den Bus bekommen, der die Fähre nach Utila knapp verpasst. Nicht so schlimm, dachten wir uns und blieben eine Nacht in La Ceiba in einem schönen kleinen Hotel, in dem es viel zu warm und der Ventilator viel zu laut war, aber schön wars trotzdem! Haben am Abend 4 Filme geschaut und ich bin dann um 4 eingeschlafen. Es war einfach zu warm…

soooviel RegenAm nächsten Morgen sah es ziemlich bewölkt aus, wir wollten aber unser Glück trotzdem versuchen und sind zum Dock gefahren. Dort bekamen wir die Auskunft, dass heute kein Boot fährt wegen schlechtem Wetter. Also zurück zum Hotel, selbes Zimmer genommen, gefrühstückt und dann…. Dann hats angefangen zu regnen, aber wie, Hilfe, das war mal so ein richtiger Tropenregen! Und der hörte nicht auf! Es hat den ganzen Tag geschüttet, mal viel, dann wieder mehr. Irgendwann standen dann einige Straßen unter Wasser und als wir uns Essen besorgt hatten, waren wir klatschnass. Aber es regnete weiter, den ganzen Tag und die ganze Nacht.

Splish-SplashAm übernächsten Morgen früh um 7 machten wir noch einmal einen Versuch und riefen am Dock an. Die Auskunft: posiblemente am Nachmittag. Also haben wir gepackt und gehofft, weil wir später noch einmal anrufen sollten. Aber das Warten hat auch nichts genützt. Auch an diesem Tag kein Boot. Dank der Zeitnot, in der wir uns so langsam befinden, haben wir beschlossen, wieder Richtung Westen zu fahren und die Bay Islands sausen zu lassen. Nächstes Ziel also Tela, hört sich ja auch fast wie Utila an 😉

No Comments Yet

You can be the first to comment!

Live-Vorschau

Sag uns deine Meinung: