Busfahren ist zum Kotzen…

Die Mayas ziehen uns magisch an 😉 und deswegen ging es bald weiter in den Norden Guatemalas, diesmal wieder mit einem lokalen Bus. Als der Bus in Río Dulce ankam, war er schon wegen der Osterferienreisenden schon ziemlich voll. Wir haben nur noch einen Stehplatz bekommen. Die ruckelige Fahrweise des Busfahrers verhieß nichts Gutes für die nächsten 3-4 Stunden Fahrt…

Im hinteren Teil des Busses saß eine Kleinfamilie (Oma, Mutter, 2 Jungs, 3 Mädels und ein Baby), die das Busfahren nicht so ganz vertragen hat. Schon zu Anfang haben die 2 Jungs im Wechsel ihre Kotztüte benutzt. Irgendwann wurde ein Sitzplatz frei, leider direkt neben dieser Familie, aber ich hab mich trotzdem gesetzt, weil Stehen auch nicht so schön ist, wenn man ständig hin und her schaukelt.
Bei den Jungs ging die Magenentleerung auch weiter, nachdem der Magen schon leer war. Und dann ging es der Mutter auf einmal auch nicht gut, aber weil sie das Baby in den Armen hielt und keine Tüte zur Hand hatte, flog alles auf den Fußboden – Füße heben war in einem Bereich von 2×2 Metern angesagt. Zwischen den Beinen der Mutter und der Oma saß übrigens noch eins der Kinder… Das hat zwar tapfer durchgehalten, aber irgendwann gings auch nicht mehr… Und zwischendurch haben die Jungs weiter mitgemacht. Nach einer Weile hat der Geruch auch andere Mitfahrer beeinflusst. Eine junge Frau vor uns konnte den Mageninhalt irgendwann (mehrmals) auch nicht mehr zurückhalten und der Mann, der neben mir saß, hat öfter mal das Fenster geöffnet und sah so aus, als ob er gleich…

Nach 2h musste der Bus für eine Kontrolle anhalten und wir haben extra gewartet und sind als letzte eingestiegen. Ich wollte lieber stehen, als weiterhin neben der reisekranken Familie sitzen. Das Mittel gegen Erbrochenes im Bus ist übrigens Zeitungspapier, das einfach auf die Sauerei gelegt wird.

Fotos ersparen wir euch bei diesem Beitrag einmal… ist bestimmt auch in eurem Sinne 😉

Links hierher: {1 Trackbacks/Pingbacks}

  1. Pingback: Flores – kleine Inselstadt | Playa y Maya am 27. März 2008

Live-Vorschau

Sag uns deine Meinung: