Flores – kleine Inselstadt

Nach gut 4 Stunden anstrengender Busfahrt (siehe letzter Post) sind wir dann angekommen… aber nicht an unserem eigentlichen Ziel Flores, sondern nur in Santa Elena. Das ist die etwas größere Stadt auf dem Festland, die durch einen Damm mit der kleinen Insel und der darauf befindlichen Mini-Stadt Flores verbunden ist. Also haben wir uns noch von einem Taxi bis zum einzigen Hostel von Flores fahren lassen – Los Amigos.

cooler Chickenbus kleine Nachbarinsel Hostel Los Amigos

Im Hostel Los Amigos wurden wir von der gemütlichen Atmosphäre positiv überrascht. Im Innenhof ist alles schön grün, ziemlich gemütlich eingerichtet und ein günstiges und leckeres Restaurant gibt’s auch.
Los Amigos Hund Akira Zusätzlich gibt es im Nachbarhaus noch ein kleines Home-Cinema, wo aktuelle Filme gezeigt werden. Nach etwas hin und her wegen nicht verfügbarer Zimmer haben wir uns am Ende dazu entschlossen, unser Mückennetz endlich mal auszuprobieren. Selbiges durften wir in einem noch nicht fertigen Zimmer mit 2 Wänden und Dach (und sonst nix) aufbauen – hat dann auch nur 2$ pro Nase gekostet 😉 Am nächsten Tag ist dann für uns noch ein Plätzchen in einem Luxus-Dorm (5$ pro Nase) freigeworden und wir konnten in einem großen Bett liegend dem Regen draußen lauschen.

Las Puertas - Kino Homecinema nebenan Sitzecke

Links hierher: {1 Trackbacks/Pingbacks}

  1. Pingback: Die blumige Stadt Flores und ihre Osterfeierlichkeiten | Playa y Maya am 31. März 2008

Live-Vorschau

Sag uns deine Meinung: